Aussie-Kalender-Projekt

Da bis jetzt alle geplanten Projekte komplett liegen geblieben sind, wollte ich nun endlich mal ein Herzensprojekt starten. 2018 habe ich mich dann dazu entschieden, ein Kalender-Projekt der Hunderasse "Australian Shepherd" zu widmen und habe eine Ausschreibung für 4 Kalender mit den Themen *Farbvarianten *blaue Augen/zwei Augenfarben *Aussie-Mixe *Mini-Aussies gestartet.

 

Mit so viel Zuschriften auf meinen Aufruf hatte ich nicht gerechnet. Ich habe über 300 Bewerbungen aus ganz Deutschland bekommen und bin regelrecht vom Stuhl gefallen. Ich hatte also die Qual der Wahl und musste mich für 48 Hunde entscheiden.

2019 ist dann das Projekt gestartet, aber es lief alles andere wie geplant... Von den ausgesuchten Hunden, haben sich leider nur die Hälfte der Besitzer zurück gemeldet, um einen Shootingtermin zu machen. Ich habe es immer wieder versucht, habe immer wieder Mails geschrieben mit Bitte zu Antworten. Nach ein paar Wochen, habe ich dann weitere Personen angeschrieben, die sich vorab beworben hatten, ob sie noch Lust haben und nachrücken wollen. Auch da blieben mehr wie 50% der Mails unbeantwortet.... Zudem gestaltete es sich mit viele Hundebesitzer sehr schwierig einen Termin zu finden, da gefühlt 95% immer was zu Motzen hatte. Die Aussagen "Das ist mir aber zu früh.", "Ne am Wochenende will ich nicht.", "Wie? Ich muss extra noch fahren?", "Ich dachte ich bekomme alle Fotos?, "Ne, ich will keinen Termin in 4-6 Wochen, das dauert mir zu lange." Und noch mehr Dreistigkeiten musste ich mir anhören. Einmal in seinem Leben für ein Shooting früh aufzustehen, um einen tollen Sonnenuntergang einzufangen, 1 Stunde mit dem Auto zu fahren für eine tolle Location, Termine auch einzuhalten und mich nicht doof stehen lassen, an einem Tag wo wir verabredet waren und damit zu Frieden zu sein, dass man ein Shooting + Fotos kostenlos bekommt, was sonst über 100€ kostet, man keine Fahrtkosten bezahlen muss, ich die Stunden lange Arbeitszeit auf mich nehme und auch die Steuern für das Finanzamt für das Shooting trage, war für viele wohl zu viel. Somit musste mein Projekt um ein Jahr verlängert werden.

2020 ging es dann weiter, durch Corona wurde alles schwieriger... Ich musste zusätzlich einige neue Modelle finden und trotzdem lief das Jahr super. Allerdings musst durch die ganze Situation, das Projekt noch weiter verlängert werden. Somit ist es nun ein Mammutprojekt geworden.

2021 wird mein Projekt dann endlich zuende sein. "Endlich" weil es mich sehr viele Nerven gekostet hat, aber aus dem ich viel gelernt habe. Ich bin sehr glücklich über die viele tollen Mensch & Hunde die ich kennenlernen durfte und die an meinem Projekt teilhaben. Definitiv enttäuscht bin ich von den Menschen, die so wenig Wertschätzung meinem Projekt und mir gegenüber gezeigt haben. Die Arbeit die ich in diesen Projekt gesteckt habe, hat von mir unheimlich viel verlangt. Mit dieser Erfahrung kann ich nun sagen, dass ich ein Projekt in dieser Form nicht wieder staten werden. Es tut mir unheimlich Leid für die Leute, die es ernst nehmen und sich an meiner Arbeit erfreuen, aber mir hat es einiges an Lebenszeit genommen, die ich nie wieder bekommen werden.

Weiterhin werde ich jedes Jahr probieren ein Projekt anzubieten, aber im anderen Umfang und mit anderer Vorgehensweise ;)

Und hier sind nun die fertigen Fotos, die ich bis jetzt machen konnte :)